Radtour zu einigen Umweltschutzprojekten im LK Schaumburg (aktualisiert am 23. August)

Liebe Interessierte des Radwandersportes!

Diese Tour wurde im Auftrag der Wegraine AG Schaumburg durchgeführt. Für andere Gruppen, die an dem Routenverlauf Interesse haben und sie beim Radtourenservice T-TT buchen möchten, kann sie gerne wiederholt werden. Der Start der Tour war am ....

... Samstag, dem 22. August, vor dem Haster Bahnhof.

Die Route führte von Haste aus über Bad Nenndorf nach Rodenberg, dann auf den Rodenberg zur Mühle und von dort hinunter mit Überquerung der B 65 nach Riepen. Rehrener Mühle, Rehrener Auenrenaturierung, Sachsenhagen und Lüdersfeld waren die weiteren Haltepunkte. Über Lindhorst und Nordbruch mit dem 'Garten der Sinne' war am Haster Bahnhof der Startpunkt schnell wieder erreicht.

Kommentar: Eine knapp 50 km lange, informative Radexkursion mit der Erschließung von diversen Umweltschutzprojekten und herrlichen Aussichten auf die umliegende Landschaft. Zunächst wurden verschiedene Baumaßnahmen der Rodenberger Auenrenaturierung angefahren. Anschließend ging es hoch hinauf über den Natur-Bürgerpark zur Rodenberger Mühle mit grandiosem Ausblick auf das Schaumburger Land: Deister, Süntel, Bückeberg bis hin zum Ith - alle in einem Panorama-Blick vereint! Wem die Strecke zu steil war, durfte gerne absteigen und schieben. Oben war der Tross von ca. 30 Teilnehmern längst wieder vereint. In Rehren hinter der Wassermühle an der Aue war eine längere Pause mit Picknick einprogrammiert. Nach Überquerung des Mittellandkanals führte die Route nach Sachsenhagen, wo über die Auswirkungen der Renaturierungsmaßnahmen auf Fauna und Flora, insbesondere über die dortige Storchenpopulation informiert wurde. In Lüdersfeld wurde die dort angelegte Streuobstwiese sehr sachkundig vorgestellt, und zum Ausklang wurde in Lindhorst die italienische Eisdiele links liegen gelassen, damit die Rückfahrt zum Haster Bahnhof noch schneller erfolgen konnte. Eine im wahrsten Sinne des Wortes TopTour.

Der Tourenbegleiter